Frohe Weihnachten

By Feli_Cia, 24. Dezember 2016

Hi und frohe Weihnachten euch allen!
Natürlich habe ich heute eine weihnachtliche Rezension für euch – genau genommen sogar zwei: „Engelskirchen“ und „Einige ungewöhnlichen Geschenke“. Beide Büchlein sind von dem Autoren Markus Walther (huch, den kenn ich ja) und ihres Zeichens literarische Adventskalender.

„Engelskirchen“: Dieser Adventskalender besteht aus mehreren Kurzgeschichten, anstelle der Türchen. Die Geschichte spielt in Engelskirchen, in der „hochoffiziellen Wunschzettelannahmestelle des Christkindes“ (die es übrigens auch wirklich gibt!). In der Story wird auf lustige Weise hinter die Kulissen geschaut.
Über den Ich-Erzähler wird weder der Name noch sonst etwas verraten. Das ist ganz eurer Fantasie überlassen. Während dieser Ich-Erzähler dort seine Arbeit erledigt trifft er u.a. Rudolf, das Rentier, und bringt dem Engelschor eine neue Version von „Leise rieselt der Schnee“ bei. Alle weihnachtlichen Klischees werden auf lustige Weise auf die Schippe genommen.
Wenn ihr an Weihnachten das Bedürfnis habt etwas Gutes zu tun, dann ist dieses Buch perfekt, denn die Einnahmen dieses Buches werden an den „Förderverein für krebskranke Kinder in Köln e.V.“ gespendet. Somit tut ihr etwas Gutes und bekommt gleichzeitig ein lustiges Buch.

„Einige ungewöhnliche Geschenke“ gehört zu „Engelskirchen“. In „Engelskirchen“ schreibt anfangs ein Mädchen einen Wunschzettel. Das Mädchen heißt Chantall. In dieser nachfolgenden Geschichte wird über ein Weihnachten mit ihrer Familie erzählt. Der Ich-Erzähler ist ihr Vater.
Ihre Oma kommt den Dezember über zu Besuch, im Gepäck für jeden Dezembertag ein Geschenk im Gepäck. Z.B. hat sie für Chantall eine gruselig aussehende Puppe dabei, die Chantall kurzerhand „Chucky“ tauft. In dieser Story sind die Kapitel die Türchen des Adventskalenders. Es geht im Allgemeinen um die sehr eigenwillige Oma und was sie der Familie eigentlich schenken will. Was das ist, will ich aber nicht verraten.

Viel Spaß und Frohe Weihnachten!
Eure Feli!

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.